SCALARVIS


News und Infos

Neu mit Kalenderjahr 2019
SCALARVIS mit Dashboard-Designe – individuell für alle Branchen einsetzbar:

Die Ansammlung von Daten in Informationen umwandeln und modernst darstellen - so kann SCALARVIS für Ihr Unternehmen zu einem strategischen Tool werden.

Mit SCALARVIS lassen sich verschiedenste Kennzahlen ermitteln und Ergebnisse darstellen – ob in einer Dashboard-Ansicht oder als Trend (Kurvendarstellung).

  • Soll-Ist-Vergleiche
  • Spitzenwerte (Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresspitzen)
  • Durchschnittsverbräuche (Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresverbräuche)
  • Produktions-, Stillstands- und Ausfallzeiten (Gegenüberstellung)
  • Alarmhäufigkeiten
  • Absetzen von SMS an definierte User
  • Reporting (Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresberichte)

Neu mit Kalenderjahr 2018
SCALARVIS neu mit SQL Datenbank

Unsere Datendrehscheibe wurde um eine weitere Datenbank erweitert. Ab sofort können Sie ihre Anlagendaten über externe SQL-Abfragen externer Applikationen auslesen und weiter verarbeiten.

 

Neu mit Kalenderjahr 2018
Die SCALARVIS-Systemfamilie hat weiteren Zuwachs bekommen – der SCALARVIS IoTcollector (Datensammler):

Industrie 4.0 und IoT stellen immer höhere Anforderungen an die Vernetzung und Kommunikation.
Mit dem SCALARVIS IoTcollector ist es uns gelungen eine perfekt auf ihre Anlagen abgestimmte Lösung anzubieten.
Der IoTcollector bietet Ihnen verschiedenste Möglichkeiten um ihre Anlagendaten zu sammeln.

 

Neu mit Kalenderjahr 2017
SCALARVIS EXCEL-AddIn Freigabe für Office-2016

SCALARVIS ist die maßgeschneiderte Lösung für eine Daten-Drehscheibe – zum sammeln und auswerten von Produktionsdaten. Die Online-Verfügbarkeit- und Auswertungen in Office-Anwendungen ist dabei ein wesentlicher Mehrwert. Im Zuge von Verbesserungsmaßnahmen wurden bestehende EXCEL-AddIn mit Microsoft Office 2016 auf Funktionalität geprüft und freigegeben.

Neu mit Jahresbeginn 2016
Scalarvis mit updated WEB-Oberfläche Release 3

Mit dem Release 3 wurde der Scalarvis-WEB-Client neu überarbeitet. Zusammen mit der griffigen und modernen Benutzerführung wurde die Diagramm-Darstellung vollständig überarbeitet: hier stehen nunmehr Funktionen wie dynamisch Zooming, Shifting und Drucken zur Verfügung. Der Fließbild-Editor unterstützt jetzt noch mehr Bildformate. Der Fließbild-Editor zur Konfiguration von Anlagenbildern und Übersichten ist nun standardmäßig im Lieferumfang mit integriert. Auch die neue Version unterstützt alle gängigen Browser wie Firefox, Chrome und Internet-Explorer. Eine Softwareinstallation auf der Client-Seite ist nicht notwendig – der WEB-Client integriert sich nahtlos in vorhandene IT-Infrastruktur. Damit ist der neue WEB-Client prädestiniert für Internet- und Intranet-User im Bereich Anlagen-Service, Energiemanagement, Reporting, Bereitschaftsdienste, etc.

Neu mit Jahresbeginn 2012

Die Datenrückverfolgung spielt eine immer größere Rolle und in Zukunft mit SCALARVIS zuverlässige Betriebsinformationen als Grundlage für alltägliche Entscheidungen gewährleistet werden soll, hat die Weiterentwicklung des SCALARVIS-System keinen Halt gemacht. Einen weiteren Einsatz der „Scalarvis BlackBox“ zeichnet sich in der Anlagenüberwachung von Solaranlagen aus. Mit den bewährten Visualisierungs-Werkzeugen über WEB-Client und Excel-AddIn mit NET-Technologie haben Sie Ihre Messwerte und Daten rund um die Uhr im Blick, können diese auswerten und herunterladen. Selbst über das SVNetClass-Interface können im NET-Umfeld individuelle Lösungen geschaffen werden, die den Zugriff auf alle Strukturen und Daten des SCALARVIS-System zulassen.

Neu mit Jahresbeginn 2010
Die Scalarvis-Systemfamilie hat Zuwachs bekommen – die Scalarvis BlackBox:

Scalarvis ist seit Januar 2010 nun auch auf der Basis von Embedded-Systems vollständig implementiert und verfügbar. Damit vereinen sich die Vorteile des robusten Datenmanagement-Systems mit der Robustheit und Flexibilität der neuen Rechner-Technologie. Das neue Mitglied integriert sich nahtlos in die bisherige Systemstruktur – die bewährten Visualisierungs-Werkzeuge wie WEB-Client, Professional-Client, EXCEL-AddIn und die Administrations-Toolbox stehen in bewährter Funktionalität zur Verfügung. Den Einsatz-Schwerpunkt des neuen Systems bildet das Monitoring kleiner und örtlich verteilter Systeme: Energiezähler-Anbindung (Strom, Wasser, …), Umwelt-Technologie (Kläranlagen, Kanalsysteme), Biogas-Analgen, BHKWs, Turbinen. Besonders vorteilhaft ist die einfache Möglichkeit, die Daten mehrerer BlackBox-Systeme auf einem Zentral-Server zu konsolidieren und damit konsistent vergleichen und auswerten zu können.

Scalarvis mit neuer WEB-Oberfläche

Mit dem Release 2 wurde der Scalarvis-WEB-Client komplett neu überarbeitet. Zusammen mit der griffigen und modernen Benutzerführung wurde die Diagramm-Darstellung vollständig überarbeitet: hier stehen nunmehr Funktionen wie Zooming und Shifting zur Verfügung. Der Fließbild-Editor zur Konfiguration von Anlagenbildern und Übersichten ist nun standardmäßig im Lieferumfang mit integriert. Auch die neue Version kommt vollständig ohne Applets aus und unterstützt alle gängigen Browser wie Internet-Explorer, Firefox und Opera. Eine Softwareinstallation auf der Client-Seite ist nicht notwendig – der WEB-Client integriert sich nahtlos in vorhandene IT-Infrastruktur.
Damit ist der neue WEB-Client prädestiniert für Internet- und Intranet-User im Bereich Anlagen-Service, Reporting, Bereitschaftsdienste, etc.


Ihr Nutzen

  • Systemunabhängige, schnelle und lückenlose Integration von Fertigungs- und Prozessdaten von allen marktgängigen Leit- und Steuerungssystemen
  • Vernetzung von Prozessdaten (z.B. zur Bildung von KPI's) Visualisierung auf Ihrem Arbeitsplatz "PLS am Schreibtisch"
  • Langjährige Archivierung und Analyse aller Prozessparameter (z.B. zur Chargenführung, Nachverfolgbarkeit).
    Derzeitiger Benchmark 80 Mio. Werte pro Tag

Architektur

In der folgenden Übersichtsgrafik ist die Architektur des SCALARVIS-Systems schematisch dargestellt.


Datenintegration und Datenarchivierung

Online-Datenkopplung über

  • alle erprobten und eingeführten Schnittstellen zu
  • PLS- und SPS-Systemen, wie z.B. OPC (Alle Hersteller), DDE, SYSLINK(ABB), CONLINK(ABB), RK512(Siemens), MPI(Siemens), NV.24(Siemens)
  • die meisten industriellen Bus-Systeme, wie z.B.:
    ModBus, Interbus, M-Bus, Profibus-DP, U1600(GMC)
  • "intelligente" Energiesensoren, wie Stromzähler, Wasserzähler, Wärmezähler, Durchfluss-Messgeräte, ... vieler bekannter Hersteller (Elster, Hydrometer, Danfoss, DZG, Siemens, ...)
  • andere Prozessdaten-Management-Systeme wie PI(OSI-Soft), InfoPlus21 (Aspentec), u.a
  • Scalarvis-Link für SAP/R3 zu SAP
  • über EcoXpert
  • kundenspezifische Schnittstellen

Datenarchivierung mit skalierbaren Archivierungsparametern, wie

  • Archivierungszyklen, Archivlebensdauer, Archivierungsparameter, ...
  • Verwaltung verteilter Archivsysteme

voll transparente Archivdatenkompression über das Server-Betriebssystem


Scalarvis-Server

weiter Einsatzbereich durch hohe Skalierbarkeit

  • im produktiven Einsatz sind Systeme mit einigen wenigen bis zu 100.000 Rechenwerten, bzw. Messwerten (TAGs)
  • Zykluszeiten bis herunter zu 1 sec sind möglich


soviel Verwaltung, wie nötig

  • Benutzerprofile und Berechtigungen auf TAG- und Parametersatz-Ebene
  • explizite Vergabe von Lese- und Schreibrechten


soviel Mathematik, wie möglich

  • umfangreiche Funktions-Bibliothek im Standard enthalten: Messwert-Lesen/Schreiben, mathematische Grundoperationen, Min/Max-Detektion, Alarmierung, Schalter, Filterung, Zähler, Handeingaben, Fuzzy-Operatoren, ... 
  • benutzerdefinierbare Rechenvorschriften über Formel-TAG integrierbar


soviel Integration, wie möglich und nötig

  • Ohne explizite Duplizierung können Daten von "externen" Quellen, wie z.B. LIMS-Datenbanken... transparent über TAGs mit integriert werden. Diese stehen dann über den Scalarvis-Server auch den Client-Modulen in vollem Umfang zur Verfügung.

Scalarvis-Client

Professional-Client mit umfangreicher Diagramm-Funktionalität

  • xt-Diagramme mit physikalisch skalierten y-Skalen
  • xy-Diagramme zur schnellen Darstellung von Korrelationen
  • Verteilungsdiagramme
  • Vergleichsdiagramme zur Gegenüberstellung von Anfahrvorgängen oder Chargenverläufen
  • Bezugsleistungsdiagramm zur Kontrolle der Vertragsgrenze

Fließbild für die schnelle Information

  • zur Darstellung von Prozessdaten in grafischer Form
  • Anzeige umschaltbar zwischen aktuellen Werten und Archivwerten
  • die ideale Ergänzung zum Leitsystem (PLS)

EXCEL-AddIn für größtmögliche Flexibilität in Darstellung und Auswertung

  • Menüführung voll integriert in MS-EXCEL
  • gleichzeitige Verbindung zu mehreren Scalarvis-Servern möglich
  • Momentanwert und Archivwert-Darstellung
  • komprimiertes Auslesen möglich (min/max, Mittelwert...)
  • TAG-Attribute (Bezeichnung, Skalenbereiche, Einheit...) verfügbar

aus der Praxis für die Energiepraxis: erprobte Visualisierung und "Top-Down" Analyse

  • Übersicht Energiebezug
  • Detailansicht Energiebezug - mit Fokus wahlweise auf Medien oder Abnehmer
  • Spitzen-Analyzer für schnelle Analysen
  • "one-click"-Berichtübernahme nach EXCEL
  • Dokumentations- und Berechnungsbasis im Hinblick auf die CO2-Zertifkate


Scalarvis@WEB

immer und überall up-to-date

  • Visualisierung im WWW über alle gängigen Internet-Browser (MS-IEX, Netscape, Opera, Firefox) ohne zusätzliche Software-Installation, Applets, ...

zeigt persönliches Profil

  • konfigurierbares Bedienmenü - angepasst an den jeweiligen
  • konsistent mit den user-spezifischen Berechtigungsprofilen und Parametersätzen des Standard-Clients
  • Datenexport über vordefinierte Mail-Accounts

Konsistenz in der Darstellung

  • Zugriff auf die originalen Prozessdaten ihres Scalarvis-Systems
  • Nutzung der originalen Diagramm-Parametersätze
  • Darstellung der originalen Fließbilder Ihres Prozesses über Browser-Oberfläche

Visit our Scalarvis test system to view a short demonstration of Scalarvis@WEB


Prozessdatenmanagement

Das Potential:

Qualitätssteigerung der Produkte und Kostenoptimierung der Produktionsprozesse erfordern einen schnellen, lückenlosen und bedarfsgerechten Zugriff auf alle relevanten Prozessdaten.

Unterschiedliche Fragestellungen erfordern dabei entsprechend angepasste Dateninhalte.

Sogenannte "Key-Performance-Indicators" (KPI's) erlauben einen schnellen Überblick über die gesamte Produktion für die Geschäftsführung.

Zeitbezogene Darstellungen ermöglichen eine genaue Einzel-Analyse von Prozessparametern für die Entwicklung auch noch nach Jahren.

Die Lösung:

Die maßgeschneiderte Daten- und Informations-Drehscheibe

  • Online-Erfassung von Prozess- und Labordaten von allen marktgängigen Leit- und Steuerungssystemen mittels ausgereifter und erprobter Schnittstellen
  • Langzeitarchivierung Ihrer Prozessdaten - auch über viele Jahre
  • Integrierte Anbindung datenbank-gestützter Systeme, wie z.B. LIMS
  • Online-Datenabgleich zwischen Anlagen und/oder Produktions-Standorten
  • Datenvisualisierung mittels leistungsfähiger Client-Software
  • Online-Datenverfügbarkeit in Office-Anwendungen (EXCEL) und im Internet (Scalarvis@WEB)
  • Integration verteilter Prozessdaten (EcoXpert)

Energiemanagement

Das Potential:

Effizienzsteigerung und weiter vorangetriebene Kostenoptimierung der industriellen Produktionsprozesse erfordern zum einen die ganzheitliche Betrachtung der gesamten Fertigungsprozesse mit ihrer Vielfalt an technischen und logistischen Randbedingungen. Zum anderen muss heute und künftig für fundierte Entscheidungen zunehmend der Energieaufwand für die Fertigung und die Infrastruktur ins Kalkül mit einbezogen werden.

Stichworte in diesem Zusammenhang sind:

  • veränderliche Last- und Tarifsituationen (Stichworte: Leistungspreis, Arbeitspreis) 
  • Wahl der Energieträger 
  • effiziente Nutzung der bereitgestellten Energie 
  • nachvollziehbare Ab- und Verrechnung von Energiekosten 
  • Dokumentations- und Berechnungsbasis im Hinblick auf CO2-Zertifkate

Durch die von Scalarvis online bereitgestellten Informationen und den darauf aufbauenden Bilanzierungen über Netze und/oder Zeit lassen sich die komplexen Zusammenhänge schnell analysieren und darstellen. Darauf aufbauend können Maßnahmen zur effizienten Energienutzung und Einsparung getroffen werden. Auf einer solchen Basis lassen sich typischerweise Einsparungen von 2-5% des Energieeinsatzes erzielen.

Die Lösung:

Die maßgeschneiderte Energiedaten-Drehscheibe

  • Online-Erfassung von Energiedaten von allen marktgängigen Leit- und Steuerungssystemen, Bus-Systemen und Messgeräten mittels ausgereifter und erprobter Schnittstellen bildet die zentrale konsolidierte Basis 
  • Langzeitarchivierung Ihrer Energiedaten - auch über viele Jahre - erlaubt eine langfristige Trenderkennung: die ideale Basis für Last- und Verbrauchsprognosen 
  • Bilanzierung Ihrer Energienetze ermöglicht eine Online-Leckage-Erkennung 
  • Online-Datenabgleich zwischen Anlagen und/oder Produktions-Standorten ermöglicht die vertragliche Optimierung des Energiebezugs durch Bündelungseffekte 
  • Online-Datenvisualisierung mittels leistungsfähiger Client-Software mit vielen praxisbewährten Funktionen erlaubt ein schnelles "top/down"-Navigieren auch in umfangreichen Netzen 
  • Online-Datenverfügbarkeit in Office-Anwendungen (EXCEL) und im Internet (Scalarvis@WEB)