Verhaltenskodex


Die PSG Fertigungs- und Prozessautomations GmbH führt ihr Geschäft weltweit im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften, vermeidet und verhindert Gesetzesverstöße, verpflichtet sich nach höchsten ethischen Standards zu handeln und Dritten respektvoll und integer zu begegnen, entsprechend den Grundsätzen dieses Verhaltenskodex und im Einklang mit DIN ISO 9001. Alle Lieferanten, Kunden und sonstigen Geschäftspartner von PSG (gemeinsam „Geschäftspartner“), sowie deren Geschäftsführung, Mitarbeiter und Subunternehmer, sind angehalten, sich gleichermaßen an diesen Verhaltenskodex sowie DIN ISO 9001 zu halten. Von allen Geschäftspartnern wird erwartet, dass sie diesen Verhaltenskodex sorgfältig durchlesen und im Rahmen dieser Regeln handeln.

Einhaltung von Gesetzen, Vorschriften und internen Regeln

Wir sind verpflichtet, Gesetze und Vorschriften der Länder, in denen wir tätig sind sowie alle unternehmensinternen Regeln, Standards und Anweisungen zu respektieren und unser Handeln danach auszurichten. Dies liegt sowohl im Interesse von PSG und ihren Geschäftspartnern, als auch im Eigeninteresse jeder einzelnen Mitarbeiterin/jedes einzelnen Mitarbeiters.

Anti-Korruption

Unsere Geschäftsbeziehungen werden durch Integrität bestimmt, und wir halten uns streng an alle anwendbaren Anti-Korruptionsgesetze und -vorschriften, einschließlich solcher, die die Bestechung von Amtsträgern zum Inhalt haben. Wir tolerieren keine Handlungen, die auch nur den Anschein der Korruption erwecken könnten. Geschäftsführung, Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter oder Subunternehmer von PSG werden deshalb im geschäftlichen Verkehr keine Vorteile für sich oder einen Dritten fordern, sich versprechen lassen oder annehmen, wenn als Gegenleistung eine konkrete Bevorzugung im Wettbewerb in Aussicht gestellt wird (Bestechlichkeit).

Chancengleichheit, Nicht-Diskriminierung und respektvoller Umgang

Alle Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und Geschäftspartner von PSG begegnen allen Menschen, insbesondere Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und Erfahrung, mit Respekt und Integrität. Diskriminierungen aufgrund der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder sexuellen Identität werden nicht geduldet. PSG und seine Geschäftspartner bekennen sich zu einer weltoffenen, integren und toleranten Unternehmenskultur. PSG und seine Geschäftspartner setzen sich des Weiteren vorbehaltlos für den Schutz der Menschenrechte ein. Unser Unternehmen wird nicht mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, die diese Grundsätze nicht achten, z.B. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter, Jugendliche oder Kinder ausbeuten.

Redliches Geschäftsgebaren

Wir gehen fair und ehrlich mit unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern um. Gleiches gilt für die Wettbewerber von PSG, die wir auf faire und ehrliche Weise übertreffen möchten. Wir verpflichten uns, keine Gerüchte zu verbreiten, herabwürdigende Aussagen über die Wettbewerber und/oder ihre Produkte zu treffen oder andere unlautere Praktiken zu ergreifen, die das Ziel haben, Wettbewerbern Schaden zuzufügen.

Einhaltung von Kartell- und Wettbewerbsgesetzen

Wettbewerb und Marktwirtschaft sind notwendige Elemente einer freiheitlichen Gesellschaft, deren Sicherung und Schutz liegt im Interesse von PSG und seinen Geschäftspartnern. Wir halten uns an jegliches anwendbares Kartellrecht, einschließlich u. a. der Gesetze und Vorschriften, die sich z. B. mit unlauterem Wettbewerb, Handels- und Wettbewerbsbeschränkungen sowie Beziehungen zu Wettbewerbern und Kunden befassen.

Einhaltung von Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards

Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement haben bei PSG höchste Priorität. Die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und Geschäftspartner von PSG sind jederzeit verpflichtet, für ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld Sorge zu tragen. Sicherheits- und Arbeitsschutzvorschriften sind strikt einzuhalten. Etwaige Missstände sind unverzüglich den Vorgesetzten anzuzeigen und abzustellen.

Ausfuhr- und Einfuhrbestimmungen

PSG und Ihre Geschäftspartner sind zur Einhaltung aller geltenden Export- und Importgesetze verpflichtet, einschließlich u. a. von Sanktionen, Embargos und sonstigen Gesetzen, Vorschriften, Regierungsverordnungen oder Richtlinien.